Verwaltung schlägt Mitgliedschaft im Verein "Kinderfreundliche Kommunen" aus

Die Verwaltung hält es nicht für notwendig, dem Verein "Kinderfreundliche Kommunen" beizutreten.

© BeTa-Artworks - Fotolia

Die Herner Politik hatte darum gebeten, zu prüfen, ob das sinnvoll sein könnte. Der Verein berät Städte dabei, Programme für mehr Kinderfreundlichkeit zu entwickeln und begleitet sie bei der Umsetzung. Das meiste von dem, was der Verein anbietet, gäbe es in Herne aber bereits schon, so die Verwaltung jetzt in ihrem Prüfbericht, so zum Beispiel das Kinder- und Jugendparlament oder eine Kinderanwältin. Der Mitgliedsbeitrag von über 60.000 Euro für vier Jahre würde sich demnach nicht lohnen, heißt es.

skyline
ivw-logo