Zuschüsse für Stadttöchter

Drei Stadttöchter bekommen Corona-Zuschüsse aus der Stadtkasse.

Rathaus Herne
© Radio Herne

Insgesamt hat der Rat der Stadt jetzt bis zu 1,7 Millionen Euro freigegeben. Davon sollen jeweils die Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Herne und die Betreibergesellschaft des Gysenbergparks je maximal 700.000 Euro erhalten. Die Tochtergesellschaft, die für Park-Restaurant, Parkhotel und Kulturzentrum zuständig ist, bekommt bis zu 300.000 Euro. Das Geld soll die angeschlagene Finanzsituation der Unternehmen etwas verbessern.

skyline